Schmökern in Schlagwort

Weltax

Andy's Handy Mini Exposure Calculator, die kleine Abschätzhilfe.

Analoge Fotografie: Der erste Film

Nachdem ich mir die Rheinmetall Weltax, eine analoge Mittelformatkamera, gekauft hatte, sollte diese nun ausgiebig getestet werden. Die Filme sind mittlerweile geliefert worden, also möchte ich einen Film einlegen und zu einem ausgedehnten Spaziergang losziehen. Unsicher, ob das Einlegen auf Anhieb klappt, oder ob ich den Film vielleicht ausversehen ein wenig belichte, lege ich erst einmal einen der bestellten günstigeren Filme ein, einen Fomapan classic mit 100 ISO. Es klappt aber alles und der erste Film ist eingelegt und vorgespult, bis die 1 im linken roten Fensterchen erscheint.

Weiterlesen

Rheinmetall Weltax

Meine erste Mittelformat-Kamera und der Einstieg in die analoge Fotografie

 

Schon immer reizt mich an der Fotografie, alles selbst einstellen zu können. Blende, Belichtung, Empfindlichkeit und möglicherweise sogar den Fokus selbst festlegen. Egal, ob man nun versucht, dadurch die perfekte Belichtung zu erreichen oder aber stilvolle Effekte damit erzielen möchte: Manchmal genieße ich es rein manuell zu arbeiten. Das ist für mich etwas Besonderes, bin ich doch bereits mit Vollautomatik-Kameras aufgewachsen, wo man nicht viel mehr tun musste außer auszulösen und hin und wieder den Film zu wechseln. In der digitalen Fotografie hat man die direkte Bildkontrolle* und kann so Fehler direkt korrigieren, zumindest bei ruhigen Motiven. In der analogen Fotografie geht das nicht.

Getriggert durch den Reiz, nicht wissen zu können, was auf dem Bild ist habe ich jetzt den Schritt in die analoge Fotografie gewagt und mir auf ebay eine Mittelformatkamera aus den 50ern gekauft.

Weiterlesen