Ein funktionierender Wäschetrockner

Trocknerdefekt selbst reparieren

 

Aus Praktikabilitätsgründen haben wir uns vor gut 3 Jahren beim Einzug einen Wäschetrockner von AEG zugelegt, den AEG LavaTherm 5684EXL. AEG gehört seines Zeichens zum Electrolux-Konzern und ist eine bekannte Marke bei Haushaltsgroßgeräten. „Da kann man doch nicht viel falsch machen“, dachten wir uns damals beim Kauf. Doch am letzten Wochenende, es war schon recht spät am Abend, ging ich in den Keller, um die fertig getrocknete Wäsche zu holen. Im Keller angekommen stellte ich fest, dass das Trocknerdisplay schwarz ist und auch keine LED leuchtete. „Huch, ich habe wohl vergessen, den Trockner einzuschalten“, dachte ich. Schnell stellte ich aber fest, dass der Drehschalter nicht auf der „Aus“-Stellung stand und die Wäsche auch noch warm war. Aber feucht. Fertig geworden ist der Trockner auch nicht. Ich versuchte den Trockner wieder zum Laufen zu bringen und steckte ihn zunächst in eine andere Steckdose. Doch auch das führte nicht zum Erfolg. Der Wäschetrockner blieb einfach tot. Als ob er keinen Strom bekommt. Ich habe den Trockner dann erst mal ausgesteckt — man weiß ja nie, was darin bei einem defekt alles so vor sich hin brutzelt — und nahm die Wäsche zunächst mit hoch um sie aufzuhängen. Wo das Problem lag und wie sich ein Trockner mit diesem Fehlerbild günstig reparieren lässt steht in den folgenden Absätzen.

Weiterlesen

Symbolbild: Passwort und Passwortmanager

Passwort des Passwortmanagers ändern — macht das Sinn?

 

Zur Verwaltung meiner Passwörter verwende ich einen Passwortmanager. Dieser beherbergt meine Benutzerkonten und Zugangsdaten in einer verschlüsselten Datei, die selbst auch wieder mit einem Master-Passwort geschützt ist. Der Passwortmanager bietet die Option an, dieses Master-Passwort zu ändern. Aber ist das überhaupt sinnvoll?

Weiterlesen

zwei hoch vierundsechzig

Was zum Himmel soll ich mit 18.446.744.073.709.551.616 IP-Adressen?
Ja, das sind 18 Trillionen!

Sicherlich habt ihr es schon erraten: Es handelt sich um ein /64-Netz IPv6-Adressen. Für einen Server. Damit hat die Kiste mehr eindeutige Adressen zur Verfügung, als der ganze IPv4-Raum hergibt. Mir hätte eine gereicht.

Wie komme ich jetzt zu der News? Das Blog und alle anderen Seiten, die auf dem gleichen Server lagen sind auf einen neuen Server umgezogen. Bei der Gelegenheit habe ich dann gleich IPv6 eingerichtet, sodass diese Seite jetzt auch von reinen IPv6-Anschlüssen ohne Umwege erreicht werden kann.

Mein Gut, dein Gut, gar nicht gut

Copyright

Die unerlaubte Verwendung von Fotos und anderen Medien ist allgegenwärtig. Im Internet ist es schnell passiert. Man lädt ein Bild herunter und veröffentlicht es anderswo. Vervielfältigen leicht gemacht. Was aber nun, wenn man feststellt, dass eines der Bilder die man fotografiert hat, im Internet einfach so verwendet wird, und das möglicherweise sogar noch ohne Rückverweis auf den Urheber? Mit dieser Frage sah sich Enno Lenze konfrontiert.

Er berichtet von der ISIS-Front und nimmt dazu auch Fotos und Videos auf. Wirklich große deutsche Online-Presseseiten verwenden dieses Material. Weder steht das Material unter einer freien Lizenz, noch fragen die Autoren oder Redaktionen Enno nach dem Veröffentlichungsrecht. Das von Enno gut sichtbar in Videos eingebrachte Wasserzeichen wird von einigen Seiten sogar überblendet. Das Urheberrecht wird hier scheinbar mit Füßen getreten.

Enno macht nun den Test: Er fragt bei einigen Redaktionen an, ob sie ihm einige Bilder nicht lizenzieren würden. Die überraschende Antwort: Selbstverständlich. Für einen vierstelligen Eurobetrag dürfe er seine Bilder verwenden. Ich finde das einfach nur unglaublich dreist und skrupellos.

(via)

Interessante Links #1

Ich starte hier mal mit einer kleinen Serie, in der ich jede Woche Interessantes und Kurioses aus dem Internet verlinke.

Update: Da ich in der zweiten Woche schon schwächele, benenne ich die Serie mal in „Interessante Links“ und führe sie bei Bedarf weiter.